AideFi Zusammensetzung

Die staatliche Studienbeihilfe - AideFi besteht aus 4 verschiedenen Stipendienmodulen:

  • Basisstipendium
  • Sozialstipendium
  • Mobilitätsstipendium
  • Familienstipendium

Darüber hinaus kann dem Studenten ein Teil der Immatrikulationsgebühren erstattet werden, und das Studentendarlehen kann in Anspruch nehmen.

Die Stipendien

Basisstipendium

Das Basisstipendium wird automatisch förderfähigen Studenten gewährt. Der Semesterbetrag setzt sich zusammen aus einem Stipendium von 1.050 €.

Sozialstipendium

Das Sozialstipendium kann bis zu 1.995 € pro Semester betragen.

Der Anrechnungsbetrag richtet sich nach dem gesamten steuerpflichtigen Jahreseinkommen des Haushalts, dem der Student angehört („Haushalt“ ist definiert als: Eltern, Elternteil und Ehepartner / eingetragener Lebenspartner, Student und Ehepartner / eingetragener Lebenspartner).

Wenn das Studentendarlehen beantragt wurde, wird die Differenz zwischen dem Höchstbetrag von 1.995 Euro und dem gewährten Betrag für den Stipendienanteil des Sozialstipendiums automatisch zum Studentendarlehen addiert.

Wenn das Studentendarlehen beantragt wurde und der Antragsteller das Sozialstipendium nicht beantragt, wird es automatisch vollständig zum Betrag des Studentendarlehens addiert.

Mobilitätsstipendium

Das Mobilitätsstipendium wird Studenten gewährt, die außerhalb ihres Wohnsitzlandes studieren und dort Miete zahlen. Das Stipendium beträgt 1.286 € pro Semester.

Familienstipendium

Das Familienstipendium wird dem Studenten gewährt, der Teil eines Haushalts ist, in dem ein oder mehrere andere Studenten Anspruch auf Studienbeihilfe haben.

Das Familienstipendium wird einmalig im Sommersemester ausgezahlt. Das Stipendium beträgt 262 € pro Semester. Hinweis: Studierende, die im Sommersemester keinen Antrag gestellt haben, können per E-Mail an den Sachbearbeiter eine Neubeurteilung des Wintersemesters beantragen

Immatrikulationsgebühren

Die AideFi wird – abzüglich eines Selbstbehalts von 100 € – um die Immatrikulationsgebühren erhöht. Es kann ein Höchstbetrag von 3.700€ erstattet werden:

  • 50% in Form einer Beihilfe.
  • 50% in Form eines Studiendarlehens (falls dieses beantragt wurde).

Bei den Immatrikulationsgebühren hat das Einkommen des Antragsstellers keinen Einfluss auf die Aufteilung zwischen Stipendium und Darlehen.

Beispiele

  • Die Immatrikulationsgebühren betragen 800 €: Die Studienbeihilfe erhöht sich um 700 €, wovon 350 € als Stipendium und 350 € als Darlehen gewährt werden.
  • Die Immatrikulationsgebühren betragen 9.000 €: Die Studienbeihilfe erhöht sich um 3.700 €, wovon 1.850 € als Stipendium und 1.850 € als Darlehen gewährt werden.

Anmerkungen

Hat die antragstellende Person einen Antrag:

  • für das Wintersemester gestellt und die Immatrikulationsgebühren noch nicht zur Gänze bezahlt oder noch nicht alle Zahlungsbelege erhalten, hat sie alle damit zusammenhängenden Belege anlässlich der Übermittlung des Antrags für das Sommersemester beizulegen;
  • für das Sommersemester gestellt und die Immatrikulationsgebühren noch nicht zur Gänze bezahlt oder noch nicht alle Zahlungsbelege erhalten, hat sie alle damit zusammenhängenden Belege nach Bearbeitung des Antrags für das Sommersemester nachzureichen. Die Nachreichung erfolgt mithilfe des Vorgangs „Hinzufügen von Immatrikulationsgebühren“, der vom 1. Mai bis zum 31. Juli des laufenden Studienjahres verfügbar ist.

Das Studiendarlehen

  • Das Studentendarlehen ist optional und der Student kann Stipendien erhalten, ohne das Darlehen abschließen zu müssen.
  • Das Studentendarlehen besteht aus einem Basisdarlehen von 3.250 € pro Semester welcher mit einem Zuschlag für Immatrikulationsgebühren und Sozialstipendium erhöht werden kann.
  • Das Studentendarlehen muss bei einer der Banken abgeschlossen werden, mit der der Luxemburger Staat eine Vereinbarung geschlossen hat.
  • Das Studentendarlehen ist ein vom Luxemburger Staat garantiertes Darlehen mit einem maximalen Zinssatz von 2 %.
  • Die Rückzahlung des Studentendarlehens muss spätestens 2 Jahre nach Abschluss oder Beendigung der Studien beginnen.
  • Die maximale Rückzahlungsdauer beträgt 10 Jahre.

Wurde ein Studiendarlehen beantragt, liegt dem von der Abteilung der Studienbeihilfen ausgestellten Bewilligungsschreiben eine auf fälschungssicherem gelbem Papier gedruckte Bescheinigung für die Bank bei. Diese Bescheinigung ist sorgfältig aufzubewahren. Die Abteilung der Studienbeihilfen stellt keine Kopie der Bescheinigung aus.

Die Bescheinigung umfasst einen QR-Code für den Bezug des Studiendarlehens (allgemeines Verfahren ab dem Studienjahr 2022/2023).

Banken, mit denen der Luxemburger Staat eine Vereinbarung geschlossen hat:

Anmerkung:

Bei Rückzahlungsschwierigkeiten kann der Student einen Aufschub oder eine Rückzahlungsbefreiung beantragen, indem er seine Situation mittels eines anzufordernden Formular bei seiner Bank erklärt und die erforderlichen Unterlagen beifügt.

Zum letzten Mal aktualisiert am